Manuka Honig für Kinder

Manuka Honig für Kleinkinder - ist er sicher?

Eltern bemühen sich stets, dafür zu sorgen, dass Kinder in einer sicheren und gesunden Umgebung aufwachsen. Eltern achten darauf, sichere Babybetten, Autositze und Kinderwagen anzuschaffen. Zudem wenden Sie Zeit und Geld auf, das Zuhause babysicher zu machen. Dazu erforschen Sie die besten Produkte, von sanften Waschmitteln bis hin zu Babyfonen. Dazu kommen biologische Lebensmittel und natürliche Produkte, um Kinder zu ernähren. Honig ist zwar ganz natürlich, darf aber nicht an Kinder unter 1 Jahr verfüttert werden.

Dieser Artikel erklärt, warum Honig und Manka Honig für Kleinkinder gefährlich sein kann.

Warum sollten Babys keinen Manuka Honig verzehren?

Bakterien sind überall in unserer Umwelt zu finden. Einige Bakterien bilden eine schützende Hülle, die so genannten Sporen, die den Bakterien das Überleben ermöglichen. Diese Sporen kommen in der Natur an vielen Stellen vor, unter anderem im Boden und im Staub. Eine Art von Bakterien (Clostridium botulinum) kann besonders gefährlich sein. Botulismus-Sporen machen nicht krank, selbst wenn sie verschluckt werden. Aber unter bestimmten Bedingungen können Botulismus-Sporen wachsen und ein gefährliches Toxin freisetzen. In diesem Fall kann es zu Botulismus kommen - einer seltenen, aber schweren Krankheit.

Bis zum ersten Geburtstag ist das Immunsystem eines Kindes ausreichend ausgereift und entwickelt, um mit Bedrohungen wie Botulismus fertig zu werden. Doch bis dahin ist der Säuglingsbotulismus eine potenziell schwere Krankheit. Säuglingsbotulismus tritt am häufigsten bei Säuglingen unter 6 Monaten auf. Zu den Symptomen des Säuglingsbotulismus gehören allgemeine Schwäche, Schlappheit in den Gliedmaßen, langsames Essen, verminderter Würgereflex, Verlust der Mimik und Verstopfung. Du solltest sofort einen Arzt aufsuchen, wenn Dein Kind eines dieser Symptome zeigt.

Manuka Honig während der Schwangerschaft?

Für gesunde Erwachsene besteht kein nennenswertes Botulismusrisiko durch rohen Honig, auch nicht während der Schwangerschaft. Honig ist auch für das Baby, das Sie austragen, sicher. Selbst in den seltenen Fällen, in denen schwangere Frauen an Botulismus erkrankten, fanden Forscher keine Hinweise darauf, dass ihre Babys mit der Krankheit geboren wurden oder Probleme bei der Geburt hatten.

Solltest Du Fragen oder Bedenken zum Verzehr von Honig in der Schwangerschaft haben, spreche bitte mit Deinem Arzt.

Darf ich während der Stillzeit Manuka Honig essen?

Der Verzehr von Honig ist in der Stillzeit unbedenklich. Botulismus-Sporen werden von gesunden Erwachsenen leicht abgebaut und ausgeschieden, und diese Sporen sind zu groß, um in die Muttermilch zu gelangen. Stillende Mütter können unbedenklich rohen Honig verzehren, solange sie darauf achten, jeden direkten Kontakt zwischen Honig und ihrem Säugling zu vermeiden.

Was ist, wenn ein Baby versehentlich etwas Honig ist?

Wenn Du Deinem Baby versehentlich etwas Honig gegeben haben solltest, ist es wichtig, dass Du Ruhe bewahrst. Botulismus bei Säuglingen ist sehr selten. In den Vereinigten Staaten gibt es jährlich etwa 110 Fälle von Botulismus, und etwa 70 % dieser Fälle sind Säuglingsbotulismus. ¹ Von diesen Fällen sind etwa 25 % auf den Verzehr von Lebensmitteln zurückzuführen. Achte genau auf allergische Reaktionen und beobachte das Baby auf Anzeichen von Säuglingsbotulismus. Kontaktiere den Kinderarzt und teile ihm mit, was passiert ist. Der Kinderarzt kann weitere Ratschläge zu den Symptomen geben und Dich über die geeigneten Maßnahmen informieren, wenn eines dieser Symptome auftritt.

Manuka Honig für Kleinkinder?

Ganz einfach; wenn es dann mal über 1 Jahr alt sein wird, den Manuka Honig in Haferflocken oder Weizenbrei mischen. Oder rühr etwas davon in eine Schüssel mit Joghurt und frischem Obst, oder verwende ihn anstelle von Sirup auf Waffeln oder Pfannkuchen. Honig ist zwar eine großartige Alternative zu raffiniertem Zucker, aber stellt dennoch eine kalorienreiche Süßigkeit dar. Für Kinder mit jungen Zähnen und einem wachsenden Körper sollte Honig in Maßen verwendet werden. Achte auch auf Lebensmittelallergien. Führe Manuka Honig nur langsam an Dein Kind heran und achte auf Anzeichen einer allergischen Reaktion. Allergische Reaktionen auf Honig sind häufig mit Pollenallergien verbunden, so dass Dein Kind möglicherweise auf bestimmte Honigsorten reagiert, auf andere jedoch nicht.

Wie viel Manuka Honig sollte mein Kind essen?

Die folgenden Empfehlungen können Dir einen Anhaltspunkt dafür geben, wie viel Honig Kinder pro Tag essen können. Wie immer solltest Du Deinen Kinderarzt konsultieren, wenn es spezielle Fragen oder Bedenken geben sollte.

Unter 1 Jahr Keinen Honig füttern

1 bis 2 Jahre Etwa 2 Teelöffel pro Tag

3 bis 6 Jahre Ungefähr 2,5 Teelöffel pro Tag

Über 6 Jahre Ungefähr 3 Teelöffel pro Tag

 

Was sind die Vorteile von Honig für kleine Kinder?

Honig ist ein wundervolles Geschenk der Natur und auch ein Superfood. Honig ist vollgepackt mit wichtigen Nährstoffen und Vitaminen, die der wachsende Körper braucht. Er enthält auch essenzielle Aminosäuren, die die Entwicklung von Gehirn und Körper unterstützen. Mit natürlichen Zuckern wie Fruchtzucker lässt Honig den Blutzuckerspiegel nicht so stark ansteigen wie weißer Zucker, und er liefert gleichmäßigere und länger anhaltende Energie.

Honig wird auch seit Hunderten von Jahren als natürliches Hustenmittel verwendet. Honig kann wunde und gereizte Hälse beruhigen und lindern. Klinische Studien haben gezeigt, dass die Gabe von 1 bis 2 Teelöffeln Honig vor dem Schlafengehen bei Kindern den Hustenreiz lindert und den Schlaf verbessert.

FAZIT:

Wenn Du Honig magst und Deine Kinder alt genug sind, um ihn zu essen, solltest Du darauf achten, dass Du echten Manuka Honig von einer vertrauenswürdigen Quelle wie manuka4life kaufst. Honig ist generell mehr als nur ein Süßungsmittel. Er ist ein sehr gesundes und funktionelles Lebensmittel, das Gesundheit und Wohlbefinden fördert.

 

QUELLEN:

¹ https://www.emergency.cdc.gov/agent/botulism/clinicians/epidemiology.asp

Unsere Produkte...